Teletherapie in der Ergotherapiepraxis Antje Eylers

Wir bieten eine moderne Möglichkeit der Therapie für alle Patienten, die aktuell das Haus nicht verlassen können oder dürfen. Gerade bei langen Anfahrtswegen, Beschwerden mit einem hohen Ansteckungsrisiko, der Betreuung nach Operationen oder auch zu psychotherapeutischen Behandlungen, können wir unsere Therapieleistungen in einer Videosprechstunde anbieten. Dies hat sich bereits als eine sinnvolle Hilfe und Unterstützung für Patienten und den Praxisalltag erwiesen.

Wichtige Hinweise

  • für die Teletherapie wird ein Rezept benötigt
  • vorherige telefonische Absprache nötig

Wir arbeiten zur technischen Umsetzung der Videosprechstunde mit RED connect zusammen. Sie als Patient benötigen lediglich einen Bildschirm mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher sowie eine Internetverbindung. Eine zusätzliche Software ist nicht erforderlich. Alle patientenbezogenen Daten sind durch eine vollständige ​Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert. Die Videoverbindung wird direkt zwischen den Geräten der Gesprächsteilnehmer hergestellt (sog. Peer-to-Peer-Verbindung). So ist schon technisch ausgeschlossen, den Datenstrom mitzulesen oder zu speichern. Diese Anforderung wird von herkömmlichen Videodiensten nicht angeboten, da deren Datenströme immer über zentrale Server geleitet werden.

Die technischen Voraussetzungen für eine Videosprechstunde

Technisch müssen auf beiden Seiten ein Computer, Tablet oder Telefon mit Internetanschluss, Kamera, Mikrofon und Lautsprecher vorhanden sein. Auf den Geräten muss ein kompatibler Webbrowser verwendet werden (Chrome, Firefox oder Safari).

Weitere Informationen und den Zugang zur Videosprechstunde erhalten Sie von Ihrem Ergotherapeuten.

network network network